Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise leicht gesunken nach Lagerbestandsdaten

11.11.2015

Am gestrigen Dienstag konnten wir bei den Ölnotierungen keine grossen Schwankungen oder gar Trends erkennen. Nach einem leicht schwächeren Start in den neuen Tag erholten sich die Preise gegen den Abend, so dass mit Ausnahme der Benzinnotierungen and der New Yorker Börse alle Produkte im positiven Bereich endeten.

Der Benzinpreis für physische Ware stieg im Norden Europas nachfragebedingt deutlich an. Nach Börsenschluss New York veröffentlichte das private API (American Petroleum Institute) die neuesten US-Bestandszahlen für Ölprodukte. Diese zeigten gegenüber der Vorwoche eine deutliche Zunahme der Rohöllager um 6,3 Mio. Fass. Heute Nachmittag werden die offiziellen Daten der US-Regierung veröffentlicht.

Der Rückgang bei den aktiven Ölförderanlagen wirkt sich also noch nicht auf die Versorgungslage der USA aus. Es ist offenbar schon so, wie wir an dieser Stelle auch schon geschrieben haben, dass die Anlagen technisch immer weiter entwickelt werden. Die Kapazitäten aber auch die Effizienz steigen stetig, was zur Folge hat, dass mit weniger Förderanlagen mehr Öl produziert wird.

Heute Morgen reagierte die Ölnotierungen mit leichten Abschlägen auf die Bestandszahlen. Die Lage auf dem Rhein bleibt angespannt. Leichte Regenfälle im Norden Deutschlands haben zwar den Pegel bei Kaub leicht ansteigen lassen, man rechnet aber bereits im Verlaufe des Tages mit weniger Wasser. Ein niedriger Wasserstand im Rhein erhöht die Frachtpreise und damit den Heizölpreis in der Schweiz.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0052
Stand: 11.11.2015, nächstes Update: 12.11.2015

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2016 Migrol AG