Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise reagieren mit Abschlägen auf Lagerbestände

13.11.2015

Gestern veröffentlichte die US-Regierung die neuesten Bestandszahlen für Ölprodukte in den USA. Diese zeigten gegenüber der Vorwoche zwar einen weniger starken Aufbau der Rohölreserven als die Zahlen des API (American Petroleum Institute) vom Dienstag. Der Anstieg lag aber immer noch deutlich über den Erwartungen der Marktteilnehmer.

Entsprechend reagierten die Ölnotierungen mit erneuten, deutlichen Abschlägen. Kurzfristig bleibt der Ölmarkt also unbestritten überversorgt. Über längere Zeit könnten die Notierungen dennoch anziehen, weil aufgrund der aktuell tiefen Ölpreise wenig in die Ölförderung investiert wird. Dies könnte langfristig dazu führen, dass sich das Angebot verringert.

Heute oder aber spätestens am Montag werden bei den Ölnotierungen auf die gestrigen Abschläge hin möglicherweise technische Aufwärtskorrekturen erfolgen. An der Börse New York könnte beim Rohöl die 40-Dollar-Marke nach unten getestet werden. Wahrscheinlich wird aber der Durchbruch nicht geschafft. Dann ist es denkbar, dass die Notierungen in die entgegengesetzte Richtung abdrehen. Solche Szenarien haben wir schon öfters erlebt.

Aktuell tendieren die Ölpreise fester. Ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent kostet 62 Cent mehr als gestern.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0008
Stand: 13.11.2015, nächstes Update: 14.11.2015

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG