Ölpreis-Marktnews: Archiv

Aufwärtsdynamik vom Mittwoch noch spürbar, Rheinfrachten sinken jedoch deutlich

19.11.2015

Kurz nach dem die EIA (Energy Information Administration) gestern am späteren Nachmittag ihre aktuellen US-Bestandszahlen für Ölprodukte veröffentlicht hatte, tauchten die Notierungen dies und jenseits des Atlantiks. Zwar stiegen die Rohölvorräte in den USA im Vergleich zur Vorwoche nicht so stark an, wie von den Händlern vorausgesagt wurde. Aber im Gegensatz zum API (American Petroleum Institute) wies die EIA immerhin noch eine marginale Zunahme der Vorräte aus.

Die Lagerzahlen hatten allerdings keinen grossen Einfluss auf die Preisentwicklung. Der Handel wurde vielmehr von technischen Faktoren beeinflusst. So tauchten die New Yorker Rohölnotierungen unter anderem wegen dem festen Dollarkurs kurzfristig unter die wichtige 40-Dollar-Marke. Nachdem jedoch diese nicht nachhaltig nach unten durchbrochen werden konnte, drehten sie mit Elan nach oben ab. Dabei rissen sie praktisch die gesamte Ölpalette mit.

Heute Morgen steigen die Notierungen weiter an, obwohl etliche fundamentale Faktoren eher für tiefere Preise sprechen würden. Die Aufwärtsdynamik von gestern ist aber noch spürbar. Zudem ist der Donnerstag d e r Kauftag. Deshalb ist es denkbar, dass viele Händler von der günstigen Preissituation vor dem Wochenende noch profitieren wollen. Aktuell tendieren die Ölpreise fester. Für die Schweizer Konsumenten wird die Entspannung auf dem Rhein spürbar. Die Frachttarife sinken deutlich, deshalb sinken auch die Inlandpreise.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0188
Stand: 19.11.2015, nächstes Update: 20.11.2015

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG