Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise mit steigender Tendenz – Massnahmen der OPEC erwartet

24.11.2015

Zum Wochenstart stiegen die Ölnotierungen an den wichtigsten Handelsplätzen an. Saudi Arabien äusserte die Absicht, zwecks Stabilisierung der Ölpreise mit anderen Produzenten zusammen zu arbeiten. Detaillierte Angaben über das Vorgehen wurden allerdings keine gemacht. Trotzdem beeinflusste diese Nachricht die Preisentwicklung. Am 4. Dezember 2015 werden sich die OPEC Mitglieder (Organisation Erdöl exportierender Länder) in Wien treffen. Im Vorfeld des Meetings reden die Fachleute bereits von einem „non-event“, da nicht erwartet wird, dass die Kartell Mitglieder irgendwelche Preis stabilisierenden Massnahmen beschliessen werden.

Das API (American Petroleum Institute) wird heute nach Börsenschluss New York die neuesten US-Bestandszahlen für Ölprodukte veröffentlichen. Fachleute prognostizieren im Vergleich zur Vorwoche einen Anstieg der Rohöllager um 1,1 Millionen Fass.

Heute Morgen werden von den Marktteilnehmern die auf sinkende Preise gerichteten Faktoren, wie der starke US-Dollarkurs und die Erwartung von erneut höheren Lagerbeständen in den USA verdrängt. Die Absicht Saudi Arabiens, die Ölpreise zu stabilisieren wird bereits als starker Faktor für steigende Ölpreise gehandelt, obwohl noch keine Angaben über das Wann und Wie bekannt geworden sind. Ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent kostet 44 Cent mehr als gestern.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0184
Stand: 24.11.2015, nächstes Update: 25.11.2015

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG