Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise leicht sinkend

26.11.2015

Weder der starke US-Dollar noch die gestern veröffentlichten US-Bestandszahlen für Ölprodukte vermochten die Ölnotierungen an den wichtigsten Handelsplätzen nach unten zu drücken. Die Rohölvorräte in den USA sind gegenüber der Vorwoche gemäss der EIA (Energy Information Administration) um 1 Mio. Fass angestiegen. Die Produktlager haben ebenfalls zugenommen. Dies alles jedoch mehr oder weniger im Rahmen der Erwartungen der Fachleute. Deshalb blieben die Reaktionen an der Preisfront aus.

Der festere US-Dollarkurs würde normalerweise tiefere Ölpreise bewirken, da er die Nachfrage der Länder ausserhalb des Dollarraums belastet. Doch auch dieser Mechanismus spielte gestern nicht. Der Handel wurde weitgehend technisch gesteuert, der New Yorker Rohölpreis hat sich von der wichtigen 40-Dollar-Marke entfernt.

Heute Morgen tendieren die Notierungen etwas schwächer. Die nach wie vor gute Versorgungslage und das schwächelnde Wirtschaftswachstum im asiatischen Raum drücken auf die Kauflust der Marktteilnehmer. Wegen dem Thanks Giving Day dürften die Umsätze an den Börsen tief bleiben. Die Beeinflussung der Preisentwicklung wird entsprechend leicht sein, das heisst, grössere Preisschwankungen sind nicht auszuschliessen.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0217
Stand: 26.11.2015, nächstes Update: 27.11.2015

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG