Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise leicht im Aufwind

21.01.2010

Der erneut festere US-Dollarkurs und tiefere Aktienbörsen sorgten gestern an der New Yorker Börse für eine, vor allem beim Rohöl deutliche Abwärtsbewegung. Der Mechanismus Dollar / Ölpreis scheint also wieder zu spielen. Die US-Aktienkurse verzeichneten ihre bisher grössten Tagesverluste im noch jungen Jahr. Sie kamen unter anderem wegen den Drosselungsmassnahmen bei den Kreditvergaben in China zu Stande. In China wurden die führenden Grossbanken angewiesen, im Januar keine neuen Kredite an die Privatwirtschaft mehr zu gewähren.

Nach Börsenschluss New York veröffentlichte das API die neuesten US-Ölbestandeszahlen. Diese zeigen gegenüber der Vorwoche eine unerwartet starke Abnahme der Heizölvorräte und im Gegensatz zu den Erwartungen der Fachleute ebenfalls eine Abnahme der Rohöllager. Sollten die heute Nachmittag erscheinenden EIA Zahlen die API Meldung bestätigen, so wären Preisaufschläge bei den Ölprodukten denkbar.

Aktuell tendieren die Ölnotierungen an der elektronischen Nachtbörse in Übersee unterschiedlich. Heizöl wird ca. 2 Dollar pro Tonne höher gehandelt, Benzin notiert praktisch unverändert. Ein Fass Rohöl kostet 77,84 Dollar. An der Londoner ICE müssen für die Tonne Gasöl 2,5 Dollar mehr bezahlt werden als gestern.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.045
Stand: 21.01.2010, nächstes Update: 22.01.2010

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG