Ölpreis-Marktnews: Archiv

Preiszerfall setzt sich fort

21.01.2016

Die Sorgen vor einer länger andauernden Ölschwemme werden durch die neusten US-Lagerzahlen zusätzlich verstärkt. Gemäss dem American Petroleum Institute (API) sind die Rohölvorräte im Vorwochenvergleich um weitere 4,6 Mio. Fass angestiegen. Auch die Benzinbestände nahmen leicht zu, die Heizöllager wurden marginal abgebaut. Eine direkte Reaktion auf die jüngsten Zahlen blieb vorerst noch aus. Die Marktteilnehmer warten noch auf die heute Nachmittag erscheinenden Daten des Department of Energy (DOE).

Neben den Lagerzahlen werden auch noch frische Wirtschaftsdaten, under anderem vom US-Arbeitsmarkt, veröffentlicht. Aber auch allfällige Impulse dürften wenn dann nur vorübergehend Einfluss auf die Preisentwicklung haben, zu schwer wiegt das Überangebot an Rohöl.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0058
Stand: 21.01.2016, nächstes Update: 22.01.2016

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG