Ölpreis-Marktnews: Archiv

Kursfeuerwerk an den Rohstoff- und Aktienmärkten

22.01.2016

Ausgelöst wurde die Preisrallye einerseits durch Meldungen über IS-Angriffe auf Öl-Verladestationen in Lybien sowie der Empfehlung der Investment Bank Goldman Sachs, ihre Anleger sollen auf steigende Ölpreise setzen.

Zusätzlich unterstützt wurde der kräftige Preisschub auch durch positive Aktienmärkte. Diese korrigierten ebenfalls stark aufwärts, nachdem die Europäische Zentralbank beschlossen hatte, an der lockeren Geldpolitik festzuhalten. Man muss an dieser Stelle erwähnen, dass die gestrige Bewegung als Korrektur innerhalb des nach wie vor intakten Abwärtstrends zu werten ist. Technisch gesehen war eine solche Korrekturbewegung schon seit Tagen fällig.

Erstaunlich ist einzig, dass diese trotz weiter gestiegenen Vorräten in den USA zustande gekommen ist. Gemäss den Zahlen des Department of Energy (DOE) liegen die Benzinbestände aktuell auf dem höchsten Niveau seit 1990. Es bleibt abzuwarten, inwiefern sich die Kurse im aktuellen Marktumfeld mit dem nach wie vor schwachen fundamentalen Hintergrund auf dem höheren Niveau halten können.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0079
Stand: 22.01.2016, nächstes Update: 23.01.2016

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG