Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise wegen positiven Aktienbörsen im Aufwind

26.01.2010

Höhere Aktienkurse in den USA und die Schwäche des US-Dollars bewirkten gestern eine teils deutliche Aufwärtsbewegung an der New Yorker Ölbörse. Dass eine zweite Amtszeit von US-Notenbankpräsident Ben Bernanke immer wahrscheinlicher wird, sorgte für Erleichterung an den Finanzmärkten. Zusätzliche Unterstützung bekamen die Ölpreise wegen einem Unfall auf der wichtigen Sabine-Neches Wasserstrasse in Port Arthur, Texas, wo nach einem Zusammenstoss zweier Tanker die Durchfahrt gesperrt werden musste. Für kurzfristig tiefere Ölpreise sprechen die US-Lagerbestände, welche im Vergleich zur Vorwoche beim Rohöl und beim Benzin höher sein dürften und die mildem Temperaturen im Nordosten der USA.

Charttechnisch gesehen sind wie immer zwei Szenarien möglich. Einerseits könnte der März Rohölkontrakt an der New Yorker Börse unter die 74 Dollar Marke fallen und sich damit der 200 täglichen, gleitenden Durchschnittsmarke (Moving Average) nähern, was nochmals eine deutliche Abwärtsbewegung auslösen könnte. Andererseits wäre es im Falle eines tieferen Dollarkurses denkbar, dass der Rohölpreis nochmals in die Nähe der 80 Dollar Marke steigen würde.

Aktuell tendieren die Ölnotierungen an der elektronischen Nachtbörse in Übersee klar weicher. Heizöl und Benzin werden 7 – 8 Dollar pro Tonne tiefer gehandelt. Ein Fass Rohöl kostet 74,19 Dollar. An der Londoner ICE müssen für die Tonne Gasöl rund 4 Dollar weniger bezahlt werden als gestern.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.045
Stand: 26.01.2010, nächstes Update: 27.01.2010

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG