Ölpreis-Marktnews: Archiv

Abwärtstrend der Ölpreise geht weiter

26.01.2016

Der Abwärtstrend ist nach wie vor intakt. Zum Wochenstart rückte die Überversorgung des Marktes wieder in den Fokus des Handelsgeschehens, was die Rohölpreise erneut unter 30 US-Dollar pro Fass zurückfallen liess.

Zu Beginn des gestrigen Handelstages sorgten spekulative Shortabdeckungen und positive Signale vom asiatischen Aktienmarkt noch für höhere Ölnotierungen. Meldungen über Rekordfördermengen im Irak und bereits abgeschlossene Lieferverträge zwischen dem Iran und Griechenland liessen die Kurse aber wieder nach unten abdrehen.

Der preisstützende Effekt des Wintersturms „Jonas“ fiel ebenfalls weg. Aktuelle Prognosen gehen von deutlich milderen Temperaturen beidseits des Atlantiks aus, was die Heizöl-Nachfrage wieder sinken lassen würde.

Heute Abend bzw. morgen Nachmittag erscheinen die neuesten US-Lagerzahlen. Erwartet wird eine deutliche Zunahme der Rohöl- und Benzinbestände, die Heizölvorräte sollen abgenommen haben. An der globalen Angebots- und Nachfragesituation wird sich vorläufig kaum etwas ändern.

Aktuell tendieren die Kurse deutlich schwächer. Ein Fass Rohöl der Sorte Brent wird derzeit für 29.60 Dollar angeboten.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0123
Stand: 26.01.2016, nächstes Update: 27.01.2016

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG