Ölpreis-Marktnews: Archiv

Heizöl: Die Ölpreise sind auf heute Morgen wieder etwas gestiegen.

29.01.2010

Im frühen Handel kostete ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im März 73,75 US-Dollar. Das waren 11 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der Nordseesorte Brent stieg um 12 Cent auf 73,25 Dollar.

Die Konjunkturdaten aus den USA sind am Vortag leicht schwächer ausgefallen als am Vortag. Am Nachmittag werden die neuen Zahlen zum Wirtschaftswachstum publiziert.

An der New Yorker Ölbörse schlossen gestern die Rohölpreise zum dritten Mal in Folge unter Vortag. Schwache Aktienbörsen und ein möglicher Rückgang der Nachfrage nach Ölprodukten führten zu den Abschlägen, welche jedoch teils sehr marginal waren. Die Heizölpreise verzeichneten gar leichte Gewinne. Der US-Dollar erreichte gegenüber dem Euro einen sechs Monatshöchststand und drückte damit zusätzlich auf die Ölnotierungen.

In den nächsten Tagen könnten die Ölpreise weiter unter Druck geraten. In den USA sind die Lagerbestände komfortabel und die Nachfrage nach Treib- und Brennstoffen tiefer als vor Jahresfrist. 18 der 38 von Bloomberg befragten Analysten sagen für die kommende Woche tiefere, 10 höhere und 10 unveränderte Ölpreise voraus.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0505
Stand: 29.01.2010, nächstes Update: 30.01.2010

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG