Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise leicht gestiegen

17.03.2016

Gestern Nachmittag haben die Preise den kräftigen Anstieg fortgesetzt und sich nur kurz bei der Veröffentlichung der DOE-Zahlen (Department of Energy) ein wenig beruhigt. Die DOE-Zahlen zeigten keine nachhaltig überraschenden negative Abweichungen von den Erwartungen und den API-Zahlen (American Petroleum Institute).

An den Märkten setzte sich die Meldung aus Katar durch, man werde am 17. April in Doha ein Meeting zwischen OPEC (Organisation Erdöl exportierender Länder) und Nicht-OPEC Förderstaaten abhalten. Man werde eine breite Vereinbarung über das Einfrieren der Fördermengen auch ohne den Iran treffen. Teheran lehnt eine Teilnahme ab und will seine Förderung auf das Niveau vor den Sanktionen hochfahren.

Nach dem gestrigen Fed-Zins Entscheid, den Zinssatz unverändert zu lassen, und der Aussage der Fed-Chefin Yellen, die darauf hindeuten, dass eine Zinsanhebung langsamer als bisher angenommen stattfinden wird, fiel der Dollar. In den USA sind die Rohölbestände zwar leicht angestiegen, jedoch zog auch die Nachfrage nach Benzin an.

Aktuell tendieren die Ölnotierungen leicht fester.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9871
Stand: 17.03.2016, nächstes Update: 18.03.2016

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG