Ölpreis-Marktnews: Archiv

Aufwärtsbewegung legt eine Pause ein

21.03.2016
Generell wirken sich die Bemühungen von einigen grösseren Produzenten, die Produktion zu deckeln, positiv auf die Preisentwicklung aus. Für den 17. April soll ein Treffen zwischen insgesamt 15 OPEC und nicht OPEC Produzenten angesetzt sein.
Heute Morgen tendieren die Ölpreise klar abwärts. Gemäss einer Mitteilung von Baker Hughes, der führenden Erdöl-Service-Gesellschaft, hat die Anzahl der aktiven US-Ölförderanlagen gegenüber der vergangenen Woche um eine Einheit zugenommen. Das ist zwar sehr wenig, immerhin ist dies aber der erste Anstieg seit 13 Wochen. Fachleute gehen davon aus, dass weitere Anlagen folgen könnten. Der schwache US-Dollar verhindert aktuell ein stärkeres Absacken der Ölnotierungen. Der Meccano schwacher Dollar / höhere Ölnotierungen scheint zu spielen.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9689
Stand: 21.03.2016, nächstes Update: 22.03.2016

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG