Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise zum Wochenschluss gestiegen

08.04.2016

Am gestrigen Donnerstag haben die Ölnotierungen die deutlichen Gewinne vom Vortag wieder abgegeben. Die Marktteilnehmer zweifelten die Nachhaltigkeit des Rückgangs der Ölreserven in den USA an. Die Rohöllager in Cushing, dem grössten Terminal der USA, sind gegenüber der Vorwoche sogar angestiegen. Genug Ware scheint auch physisch im ARA (Amsterdam, Rotterdam, Antwerpen) vorhanden zu sein. Zudem prognostiziert das Investmentbanking Unternehmen Goldman Sachs für die kommenden Jahre eine höhere Produktion der OPEC (Organisation Erdöl exportierender Länder) Mitglieder. Dies trotz den momentan laufenden Bemühungen, die Produktion zu deckeln.

Es gibt aber auch einige Experten, welche der Meinung sind, dass sich bei der Entwicklung der US-Lagerbestände eine Trendwende abzeichnet. Die erneut tieferen Ölpreise lassen bei den US-Ölproduzenten die Rentabilitätsfrage wieder in den Vordergrund rücken. Und die spricht zurzeit eher für einen Produktionsstopp.

Heute Morgen ziehen die Ölnotierungen wieder deutlich an. In New York müssen für die Tonne Heizöl gut 11 US-Dollar mehr bezahlt werden. Ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent kostet 86 Cent mehr als gestern. Der US-Dollar hat gegenüber dem Schweizer Franken wieder leicht zugelegt.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9557
Stand: 08.04.2016, nächstes Update: 09.04.2016

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG