Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise fallen nach Doha-Meeting

18.04.2016

Das gestrige Treffen in Doha zwischen OPEC Mitgliedern (Organisation Erdöl exportierender Länder) und Russland endete ohne Ergebnis. Saudi Arabien wollte ohne die Zustimmung des Irans nicht über Produktionsbeschränkungen verhandeln. Die Vertreter des Irans waren gar nicht erst zum Meeting angereist, da sie von vorne herein nicht auf das Einfrieren Ihrer aktuellen Fördermengen eingehen wollten. Der Iran produziert momentan täglich zwei Mio. Fass Rohöl. Mittelfristig soll der Ausstoss gar auf vier Mio. Fass pro Tag erhöht werden.

Die Börsen reagieren mit deutlichen Abschlägen auf das Scheitern der Gespräche in Doha. An der Londoner Börse sind die Rohölpreise gegenüber dem Freitag um fast fünf Prozent gefallen. Die Produktpreise tendieren gut drei Prozent schwächer.

Mittelfristig wird wohl wieder das Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage die Entwicklung der Preise bestimmen. Da stehen sich die rückläufigen Fördermengen in den USA und die Bestrebungen des Irans, mehr Öl zu fördern, gegenüber. Sollten die Ölnotierungen weiter fallen, werden sich die US-Produzenten die Frage der Rentabilität stellen. Steigende Preise wären hingegen ein Anreiz, stillgelegte Abbaustellen wieder in Betrieb zu nehmen.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9675
Stand: 18.04.2016, nächstes Update: 19.04.2016

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG