Ölpreis-Marktnews: Archiv

Schnelle Erholung der Ölnotierungen

19.04.2016

Nach den deutlichen Abschlägen zu Handelsbeginn konnten sich gestern die Ölnotierungen erstaunlich schnell und gut erholen. Die Heizölpreise schlossen sogar über den Schlusskursen vom Freitag. Händler nannten als Grund für Aufwärtsbewegung den Streik der Ölarbeiter in Kuwait, der einen Produktionsausfall von täglich 1.2 Mio. Fass bewirkt. Kuwait fördert normalerweise täglich 2.5 Mio. Fass Rohöl. Der Streik dürfte nicht allzu lange anhalten. Die staatliche Ölgesellschaft hat angekündigt, dass die Produktion schnell wieder hochgefahren wird.

Zusätzliche Unterstützung erhielten die Ölnotierungen von den freundlich gestimmten Aktienbörsen.

Heute Abend wird das API (American Petroleum Institute) nach Börsenschluss New York die neuesten US-Bestandszahlen für Ölprodukte veröffentlichen. Fachleute schätzen, dass die Rohöllager im Vergleich zur Vorwoche um 2.1 Mio. Fass angestiegen sind. Die Benzinvorräte könnten um 1.2 Mio. Fass abgenommen haben. Die Heizölbestände sollten praktisch unverändert sein. Die EIA (Energy Information Administration) wird ihren Bericht morgen Nachmittag publizieren.

Aktuell tendieren die Ölnotierungen klar fester. Für ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent müssen 75 Cent mehr bezahlt werden. Der US-Dollar hat gegenüber dem Schweizer Franken etwas an Wert verloren.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9663
Stand: 19.04.2016, nächstes Update: 20.04.2016

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG