Ölpreis-Marktnews: Archiv

Nachfrage nach Öl weiterhin tief. Heizölpreise sinkend.

04.02.2010

Die Ölpreise sind von gestern auf heute aufgrund eines Anstiegs der US - Ölreserven leicht gesunken. Im frühen Handel gab der Preis für ein Barrel (159 Liter) der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im März 13 Cent auf 76.85 US-Dollar nach. Der Preis für ein Fass der Nordseesorte Brent verbilligte sich ebenfalls leicht um 21 Cent auf 75,71 Dollar.

Die Nachfrage nach Rohöl ist trotz den positiven Wirtschaftsdaten aus den USA noch nicht stark gestiegen. Laut dem Energieministerium sind die Ölreserven zuletzt um 2,3 Millionen Barrel auf 329 Millionen Barrel gestiegen. Der Korbpreis für die zwölf Rohölsorten der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) ist am Mittwoch um 2,09 USD auf 75,14 USD je Barrel gestiegen.

Am Montag war seitens der Marktteilnehmer als Grund für den Preisanstieg bei den Ölprodukten unter anderem die zukünftig höhere Nachfrage nach Ölprodukten genannt worden. Gesten nun analysierten dieselben Leute die aktuelle Marktsituation und kamen zur enttäuschenden Schlussfolgerung, dass die Nachfrage zur Zeit sehr schwach ist. In den USA wurden in den vergangenen vier Wochen trotzt den teilweise sehr tiefen Temperaturen 9,1 Prozent weniger Destillate (Heiz- und Dieselöl) abgesetzt. Beim Benzin betrug der Rückgang 0,5 Prozent.

Diese Zahlen drückte auf die Stimmung, so dass die Heiz- und Rohölpreise nachgaben.

Die von der EIA veröffentlichten US-Ölbestandeszahlen zeigten im Vorwochenvergleich entgegen den Erwartungen der Fachleute tiefere Benzinlager aus. Weil aber die Rohölbestände deutlich über den Schätzungen lagen, notierten die Ölpreise alles in allem schwächer.

Der OPEC-Korbpreis umfasst die Sorten Saharan Blend (Algerien), Girassol (Angola), Oriente (Ecuador), Iran Heavy (Iran), Basra Light (Irak), Kuwait Export (Kuwait), Es Sider (Libyen), Bonny Light (Nigeria), Qatar Marine (Katar), Arab Light (Saudi-Arabien), Murban (VAE) und Merey (Venezuela).

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0619
Stand: 04.02.2010, nächstes Update: 05.02.2010

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2016 Migrol AG