Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölnotierungen steigen weiter an

27.04.2016

Der Anstieg der Ölnotierungen setzte sich auch im gestrigen Tageshandel fort. Als Grund wird hauptsächlich der schwächere US-Dollarkurs genannt, welcher aufgrund enttäuschender Wirtschaftsdaten unter Druck geriet. Allerdings reicht dieser Faktor alleine als Erklärung für die derzeitige Preisentwicklung nicht aus. Vielmehr scheinen die Marktteilnehmer an ein Ende der Markt-Überversorgung zu glauben.

Vorläufig wird diese Aussicht unterstützt, wie die neusten Lagerzahlen des American Petroleum Institute (API) gestern Abend zeigten. Entgegen der Erwartungen sanken die Rohölbestände um etwas mehr als 1 Mio. Fass. Man rechnete mit einer Lagerzunahme um mehr als 2 Mio. Fass. Auch die Produktvorräte gingen zurück. Sollte auch das Department of Energy (DOE) heute Nachmittag die rückläufigen Lagerbestände bestätigen, könnte dies weitere Aufschläge zur Folge haben.

Doch auch wenn in diesen Tagen eine sehr aufgehellte Stimmung am Ölmarkt herrscht, könnte diese rasch wieder kippen, sollte z.B. der Kampf um Marktanteile zwischen Saudi-Arabien und dem Iran wieder in den Fokus rücken. Ebenfalls nicht zu unterschätzen ist das Potential der US-Schieferölförderung, welche bei steigenden Rohölpreisen wieder wirtschaftlich werden könnte.

Aktuell tendieren die Ölnotierungen fester. Für ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent müssen 66 Cent mehr bezahlt werden. Die Veränderung des US-Dollars zum Schweizer Franken hält sich in Grenzen.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9737
Stand: 27.04.2016, nächstes Update: 28.04.2016

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG