Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise gestiegen

18.05.2016
Gemäss dem American Petroleum Institute (API) sind die Rohölvorräte in den USA um 1,1 Mio. Fass gesunken. Die Produktbestände sanken gar noch stärker. Insgesamt sprechen die Veränderungen eine klare Sprache und unterstützen weitere Kursgewinne. Heute Nachmittag folgen die staatlichen Zahlen des Department of Energy (DOE), welche nebst den Lagerbeständen auch Auskunft über die aktuelle Verbrauchssituation geben werden. Argumente für sinkende Kurse werden vom Markt nach wie vor komplett ignoriert. Trotz den Förderausfällen in Nigeria ist die OPEC-Gesamtfördermenge in den letzten Wochen um knapp 200‘000 Fass gestiegen. Dabei darf man davon ausgehen, das einige Staaten wie der Iran und Libyen noch weit von ihrem Produktionsmaximum entfernt sind. Nicht zu unterschätzen bleibt auch das Potential der Schieferölförderung in den USA. Bei Preisen um 50$ für ein Fass Rohöl dürften zwischenzeitlich stillgelegte Anlagen wieder hochgefahren werden. Aktuell tendieren die Ölpreise praktisch unverändert. Der Dollarkurs hat über Nacht gegenüber dem Schweizer Franken deutlich zugelegt und sorgt für zusätzliche Aufschläge.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9801
Stand: 18.05.2016, nächstes Update: 19.05.2016

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2016 Migrol AG