Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölnotierungen etwas unter Druck

24.05.2016

Die Ölnotierungen starteten gemischt in die neue Woche. Die Benzinpreise konnten allgemein etwas zulegen, gleich wie die New Yorker Rohölnotierungen. Gasöl wurde überall tiefer angeboten, die Londoner Brent Notierungen gaben ebenfalls nach. Die Aussicht auf die Rückkehr zur normalen Produktion in Kanada, eine leichte Entspannung der Lage in Libyen und die Bemühungen des Irans, die Fördermengen von aktuell 1.8 Mio. Fass Rohöl pro Tag auf 2.2 Mio. Fass zu erhöhen, sorgten für Druck auf die Notierungen.

Heute wird das API (American Petroleum Institute) nach Börsenschluss New York die neuesten US Bestandszahlen für Ölprodukte veröffentlichen. Fachleute sagen im Vergleich zur Vorwoche tiefere Produktbestände und eine Abnahme der Rohöllager um 2.5 Mio. Fass Voraus.

Heute Morgen starten die Ölnotierungen leicht tiefer in den neuen Tag. Die Marktteilnehmer rechnen aufgrund einer bald möglichen Zinserhöhung in den USA mit einem höheren Dollarkurs. Ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent kostet 32 Cent weniger als gestern. Der US-Dollar hat sich gegenüber dem Schweizer Franken noch nicht gross verändert.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9897
Stand: 24.05.2016, nächstes Update: 25.05.2016

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG