Ölpreis-Marktnews: Archiv

Unsichere Preisentwicklung

10.06.2016

Nach dem die Ölnotierungen in den letzten Tagen kontinuierlich angestiegen waren, legten sie gestern eine Verschnaufpause ein. Offenbar wurden erste Gewinnmitnahmen getätigt. Die Gründe für die seit Tagen anhaltende Aufwärtsbewegung waren u.a. der tiefere US-Dollarkurs, und erneute Waldbrände in Kanada. Zusätzlich gestützt wurden die Preise durch die neuesten US-Bestandszahlen für Ölprodukte.

Die weitere Preisentwicklung ist schwer vorauszusagen. Die andauernden Produktionsausfälle in Nigeria geben den Haussiers immer wieder die Möglichkeit, die Preise nach oben zu treiben. Dem gegenüber besteht die Aussicht, dass der Iran seine Produktion demnächst weiter erhöhen wird und dass Saudi Arabien nachziehen könnte.

Aktuell tendieren die Ölnotierungen etwas weicher. Ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent kostet 47 Cent weniger als gestern. Der US-Dollar hat sich gegenüber dem Schweizer Franken praktisch nicht verändert.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9645
Stand: 10.06.2016, nächstes Update: 11.06.2016

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG