Ölpreis-Marktnews: Archiv

Grosse Schwankungen an den Märkten erwartet

24.06.2016

Und dann kam doch alles anders. Sowohl die Marktteilnehmer an den Aktienbörsen als auch die Händler im Ölgeschäft hatten gestern noch fest an einen Verbleib Grossbritanniens in der EU geglaubt. Die Ölnotierungen legten zu, die Rohölpreise schlossen dies und jenseits des Atlantiks über der wichtigen 50-Dollar-Marke.

Die ernüchternde Nachricht, dass die britischen Stimmbürger einem Austritt aus der EU zugestimmt haben, kam heute Morgen. Sowohl die Aktien- als auch die Ölbörsen reagieren heftig auf dieses Resultat. Die Anleger verkaufen aus Angst vor einem weltweiten Konjunkturdämpfer ihre Aktien. Der Nikkei Index befindet sich über 8 Prozent im Minus, die Rohölpreise befanden sich zeitweise rund 2.5 US-Dollar pro Fass unter den gestrigen Schlusskursen. Das britische Pfund verlor über 10 Prozent. Im Gegenzug präsentiert sich der US-Dollar deutlich fester. Die amerikanische Währung federt für die Schweizer Konsumenten teilweise die fälligen Abschläge ab. In den kommenden Tagen erwarten wir grosse Schwankungen an den Märkten.

Sowohl an der Londoner ICE als auch an der NYMEX tendieren die Heizölpreise zurzeit gut 11 US-Dollar pro Tonne schwächer. Die Tonne Benzin wird in Übersee 20 Dollar tiefer gehandelt. Für ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent müssen 1.79 Dollar weniger bezahlt werden.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9618
Stand: 24.06.2016, nächstes Update: 25.06.2016

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG