Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölnotierungen haben an Boden verloren

22.07.2016

Fachleute führten die leichte Aufwärtsbewegung auf die Lieferausfälle in Nigeria zurück. Man spricht von 700‘000 Fass pro Tag. Der wichtigste Baisse Faktor ist die global gute Versorgung mit Fertigprodukten. In den USA sind die Rohöl- aber auch die Produktlager deutlich höher als vor Jahresfrist. Im asiatischen Raum herrscht ein grosses Überangebot an Benzin.

Allgemein lässt sich sagen, dass der globale Überfluss an Öl etwas zurückgegangen ist, es werden jedoch nach wie vor grosse Mengen Rohöl in Tanks auf dem Land und in Tanker auf dem Wasser gelagert. Es dürfte noch Monate dauern, bis dieses Überangebot abgebaut wird. Immer vorausgesetzt, dass die Produzenten, wie zum Beispiel der Iran, ihre Fördermengen nicht erhöhen.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9849
Stand: 22.07.2016, nächstes Update: 23.07.2016

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG