Ölpreis-Marktnews: Archiv

Bestandszahlen entsprechen den Erwartungen der Fachleute

03.08.2016

Nach den deutlichen Abschlägen der Vortage fanden gestern vorerst technische Aufwärtskorrekturen statt. Dabei wurden wichtige Widerstandsgrenzen wie die 43-Dollar-Marke beim Rohöl der Sorte Nordsee Brent getestet. Nachdem die technisch wichtigen Marken nicht nach oben durchbrochen werden konnten, kehrte die Stimmung und die Produkte gaben ihre zuvor erzielten Gewinne wieder ab.

Nach Börsenschluss New York hat das API (American Petroleum Institute) die neuesten US-Bestandszahlen für Ölprodukte veröffentlicht. Diese bewegen sich mehr oder weniger im Rahmen der Erwartungen der Fachleute. Eine kleine Überraschung bedeuten vielleicht die Heizölvorräte, welche entgegen der prognostizierten Abnahme von minus 0.8 Mio. Fass im Vergleich zur Vorwoche um 0.5 Mio. Fass zugenommen haben. Die EIA (Energy Information Administration) wird ihren Bericht heute Nachmittag publizieren.

Aktuell tendieren die Ölnotierungen unverändert bis leicht weicher. Ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent kostet 3 Cent weniger als gestern. Der US-Dollar präsentiert sich gegenüber dem Schweizer Franken praktisch unverändert.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9649
Stand: 03.08.2016, nächstes Update: 04.08.2016

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2016 Migrol AG