Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise kaum verändert

04.08.2016

Gestern hat die EIA (Energy Information Administration) ihre US-Bestandszahlen für Ölprodukte veröffentlicht. Diese zeigten beim Benzin im Vergleich zur Vorwoche eine wesentlich grössere Abnahme der Bestände als tags zuvor vom API (American Petroleum Institute) ausgewiesen wurde. Der Rückgang der Vorräte um 3.3 Mio. Fass war um 2.3 Mio. Fass höher als von den Marktteilnehmern prognostiziert. Entsprechend stark gewichteten sie diese Veränderung. Dass die Rohöllager statt der geschätzten Abnahme von 1.8 Mio. Fass um 1.4 Mio. Fass angestiegen sind, wurde von den Händlern ignoriert.

Die Aufwärtsbewegung bei den Ölprodukten war teilweise aber auch technisch gesteuert. Nach dem wichtige erste Unterstützungsmarken nach unten durchbrochen wurden, die zweiten aber nicht mehr, erfolgte eine Kehrtwende in die Gegenrichtung. Dabei wurden die ersten Widerstandsmarken (42 Dollar bei Brent und 40 Dollar bei Crude) problemlos geknackt. Die zweiten Widerstandsmarken wurden aber auch nicht mehr erreicht.

Aktuell tendieren die Ölnotierungen kaum verändert. Ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent kostet 6 Cent weniger als gestern. Der US-Dollar konnte sich gegenüber dem Schweizer Franken deutlich verbessern.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9727
Stand: 04.08.2016, nächstes Update: 05.08.2016

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG