Ölpreis-Marktnews: Archiv

Rohölbestände haben mehr als erwartet abgenommen

18.08.2016

Nach der Veröffentlichung der neuesten US-Bestandszahlen durch die EIA (Energy Information Administration) brauchten die Händler eine kleine Bedenkzeit bis sie sich für eine Richtung bei den Ölpreisen entschieden hatten. In der ersten halben Stunde passierte nämlich nicht viel. Erst dann realisierten die Marktteilnehmer, dass die Rohölbestände im Vergleich zur Vorwoche deutlicher als vorausgesagt abgenommen hatten. Diese Tatsache wurde stärker gewichtet wie der grösser als angenommene Aufbau bei den Heizölvorräten.

Die Notierungen an der New Yorker Börse zogen noch deutlich an. Da die Londoner Händler auf diese Entwicklung nicht mehr reagieren konnten, da der Handel schon geschlossen war, holen sie die Aufschläge aus Übersee jetzt nach.

Heute Morgen stützt einerseits der schwache US-Dollarkurs die Ölpreise. Andrerseits sorgen charttechnische Überlegungen für Stabilität, bzw. weitere Aufschläge. Man will offenbar die wichtige Widerstandsmarke von 50 Dollar pro Fass beim Rohöl der Sorte Brent testen. Wird diese durchbrochen, so erhöht sich das Abwärtspotential aber deutlich.

Aktuell tendieren die Ölpreise gehalten bis leicht fester. Für ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent müssen 4 Cent mehr bezahlt werden.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9615
Stand: 18.08.2016, nächstes Update: 19.08.2016

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG