Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise legen moderat zu

19.10.2016
An den Ölmärkten versucht man krampfhaft, die Aufwärtsbewegung der letzten Wochen in Schwung zu halten. Nachdem gestern die Ölnotierungen ihre am Morgen gemachten Gewinne wieder preisgegeben hatten und sogar in den negativen Bereich fielen, liess OPEC Generalsekretär Mohammed Barkindo verlauten, dass er zuversicht-lich ist, dass die OPEC Mitglieder an ihrer nächsten Sitzung vom 30. November ein Entscheid betreffend Decke-lung der Fördermengen treffen werden. Die Börsen reagierten auf die Aussage mit erneut festeren Preisen. Die OPEC Mitglieder würden ihren Ausstoss am liebsten auf 32.5 bis 33 Mio. Fass Rohöl pro Tag beschränken. Im September hatten sie noch tägliche 33.6 Mio. Fass Rohöl gepumpt.

Nach Börsenschluss New York hat das API die neuesten Bestandszahlen für Ölprodukte veröffentlicht. Diese zeigen gegenüber der Vorwoche deutliche tiefere Rohöl- und Heizölbestände als von den Fachleuten vorausgesagt wurde. Die tieferen Lager stützen die Ölpreise zusätzlich. Die Marktteilnehmer sind gespannt, ob die EIA die Vor-gaben des API bestätigt.

 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9902
Stand: 19.10.2016, nächstes Update: 20.10.2016

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG