Ölpreis-Marktnews: Archiv

Trotz Meldungen aus dem Irak und den USA: Preise bleiben stabil

24.10.2016
Kurz vor dem Wochenende sorgten Gewinnmitnahmen und ein fester Dollar für Verluste und die Preise sanken auf das Niveau vom Freitagmorgen. Die starke Unterstützungszone bei $51 (ICE Brent) wurde getestet, konnte aber nicht durchbrochen werden. Gemäss Analysten verbessert sich die Nachfragelage zunehmend. Anscheinend sei die Überversorgung des Marktes nicht so hoch, wie bisher angenommen.

Zum Wochenstart heute Morgen sind die Preise stabil. Am Wochenende verliess der Irak verlauten, dass er sich nicht an einem OPEC Kürzungsabkommen beteiligen werde. Weiter wurde bei der neuesten Zählung der US Förderanlagen von Baker Hughes einen weiteren Anstieg um 11 gezählt.

Diese beiden Meldungen, zusammen mit dem bestehenden technischen Abwärtsdruck könnten heute für einen leichten Rückgang der Preise sorgen.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9942
Stand: 24.10.2016, nächstes Update: 25.10.2016

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG