Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise sind wegen negativer Aussichten gefallen

26.10.2016
Nach einem leicht festeren Start gaben gestern die Ölnotierungen gegen den Abend die erzielten Gewinne wieder ab und endeten sogar unter den Vortagesschlusskursen. Die wichtige Unterstützungsmarke von 50 Dollar beim New Yorker Rohöl wurde dabei mehrfach nach unten durchbrochen. Die Abwärtsbewegung war ergo von technischer Seite her getrieben.

Fundamental hat sich an der Gesamtwetterlage nicht viel verändert. Der Zusammenhalt innerhalb der OPEC scheint zu bröckeln, was die Frage einer allfälligen Produktionsdeckelung betrifft.Der Irak hat mehrfach verlauten lassen, dass sein Geldbedarf zur Bekämpfung der IS sehr gross sei und deshalb eine Einschränkung der Ölproduktion eher nicht in Frag komme.

Gestern Abend hat das API nach Börsenschluss New York die neuesten US-Bestandszahlen für Ölprodukte veröffentlicht. Diese zeigen im Vergleich zur Vorwoche eine unerwartet grosse Zunahme der Rohölvorräte. Die Benzinlager sind ebenfalls angestiegen. Dies, obwohl auch hier von den Fachleuten Abnahmen prognostiziert worden sind. Die Ölnotierungen reagierten in der Nacht mit Verlusten. Die EIA wird ihren Bericht heute Nachmittag publizieren.

 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9946
Stand: 26.10.2016, nächstes Update: 27.10.2016

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG