Ölpreis-Marktnews: Archiv

Stärkste Aufwärtsbewegung seit über 4 Monaten

17.02.2010

Der Ölpreis legte gestern markant zu, die Nordseequalität Brent ist um 3.20 US Dollar von 72.50 auf 75.80 US Dollar angestiegen. Bei genauem hinsehen ist aber kein handfester äusserer Grund aus der realen Wirtschaft erkennbar, die den stärksten Ölpreisanstieg der letzten vier Monate rechtfertigen würde. Die enormen Ölpreisveränderungen sind zur Hauptsache auf spekulative Umschichtungen zurückzuführen. Der Ölmarkt ist bestens versorgt, die Vorratslager sind hoch wie selten und die Produktionsmengen werden zwecks Preisstützung künstlich gedrosselt.

An der Londoner ICE wird Gasöl rund 6 Dollar pro Tonne über den gestrigen Schlusskursen gehandelt. Die APIDaten sind auf heute Abend verschoben worden. Man erwartet beim Rohöl + 1,8, bei den Mitteldestillaten -1,7 und für das Benzin wird mit einem Aufbau von +1.50 MIO Barrel gerechnet.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.068
Stand: 17.02.2010, nächstes Update: 18.02.2010

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG