Ölpreis-Marktnews: Archiv

Nach wie vor Uneinigkeit unter den OPEC Mitgliedern

01.11.2016
Die gescheiterten Gespräche vom Wochenende zwischen diversen OPEC Vertretern liessen zum Wochenstart die Ölnotierungen purzeln. Unter den OPEC Mitgliedern herrscht betreffend der Quotenverteilung und Massnahmen für eine Einschränkung der Fördermengen nach wie vor Uneinigkeit. Diese belastet die Ölpreise. Zusätzlich für Druck sorgten gestern Liquidationen von Long-Positionen an der New Yorker und Londoner Börse und erste Schätzun-gen für die August Produktion der OPEC Mitglieder, welche um 130‘000 Fass höher sein soll als diejenige vom Juli.

In der Nacht haben sich die Ölnotierungen von den gestrigen starken Abschlägen wieder deutlich erholt. Eine wichtige Pipeline im Süden der USA hat Feuer gefangen und kann für die Produktversorgung der Ostküste nicht genutzt werden. Wie lange der Ausfall dauern wird, kann noch nicht gesagt werden. Die Rohölnotierungen reagieren nicht auf diesen Zwischenfall. Heute Abend wird das API nach Börsenschluss New York die neuesten US Bestandszahlen für Ölprodukte veröffentlichen. Fachleute gehen davon aus, dass die Rohöllager gegenüber der Vorwoche um 1.1 Mio. Fass angestiegen sind.

 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9892
Stand: 01.11.2016, nächstes Update: 02.11.2016

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG