Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise erholen sich nach Talfahrt

03.11.2016
Gestern hat die EIA die Vorgaben vom API bestätigt, ja mit plus 14.4 Mio. Fass im Vorwochenvergleich sogar noch eine grössere Zunahme der Rohöllager ausgewiesen. Dies ist der grösste wöchentliche Lageraufbau der letzten 34 Jahre. Die Börsen haben mit heftigen Abschlägen auf diese Zahl reagiert.

Heute Morgen erholen sich die Ölpreise wieder etwas von ihrer Talfahrt. Technische Reaktionen sind nach solch grossen Abschlägen, wie sie in den letzten drei Tagen erfolgt sind, nichts Aussergewöhnliches. Jetzt ist es an den OPEC Mitgliedern, die Preise mit verbalen Äusserungen wieder zu stabilisieren. Der 30. November, der Tag des nächsten OPEC Treffens, rückt immer näher. Stützend wirkt auch der schwache US-Dollarkurs. Wir erinnern uns: ein schwacher Dollar macht den Öleinkauf für Kunden ausserhalb des Dollarraumes attraktiv, ergo steigt die Nachfrage und damit verbunden auch die Preise.

 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9731
Stand: 03.11.2016, nächstes Update: 04.11.2016

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG