Ölpreis-Marktnews: Archiv

OPEC Mitglieder nähern sich weiter an

21.11.2016
Gewinnmitnahmen vor dem Wochenende limitierten am Freitag das Aufwärtspotential bei den Ölnotierungen, dennoch notierten man zum Börsenschluss mehrheitlich höhere Ölpreise. Die am 30. November stattfindende OPEC (Organisation erdölexportierender Länder) Sitzung wirft ihre Schatten voraus.

Der irakische Ölminister liess verlauten, dass er dem Treffen mit Zuversicht entgegen sieht. Ähnlich optimistisch tönte es seitens seines russischen Kollegen. Konkret liess aber keiner der beiden Offiziellen etwas verlauten. Gemäss einer Meldung haben sich die OPEC (Organisation erdölexportierender Länder) Mitglieder darauf geeinigt, dass der Iran die Fördermengen lediglich einfrieren und nicht zurückfahren muss. Eine kleine Diskrepanz muss allerdings noch aus dem Weg geräumt werden. Die Kartellmitglieder gestehen dem Iran eine tägliche Fördermenge von 3.92 Mio. Fass zu, das Ziel Irans liegt jedoch bei 4.2 bis 4.4 Mio. Fass pro Tag. In den USA ist übrigens die Anzahl der aktiven Bohrstellen vergangene Woche massiv um 19 auf 471 angestiegen. Damit dürfte die Produktion auch zunehmen.


 

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0111
Stand: 21.11.2016, nächstes Update: 22.11.2016

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG