Ölpreis-Marktnews: Archiv

Volatiler Markt erwartet

29.11.2016
Technische Korrekturen und das übliche vor-OPEC Geplänkel bewirkten bei den Ölnotierungen einen deutlichen Anstieg zum Wochenstart. Angeheizt wurde die Aufwärtsbewegung durch verschiedene Äusserungen aus OPEC Kreisen, wonach bei den Gesprächen im Vorfeld der morgigen Sitzung Fortschritte in Sachen Produktionskürzungen erzielt worden seien. Zusätzliche Unterstützung bekamen die Ölpreise von der technischen Seite her, weil wichtige Unterstützungsmarken wie beispielsweise die 47 Dollar pro Fass beim Rohöl der Sorte Nordsee Brent nicht nach unten durchbrochen werden konnten.

Heute und morgen erwarten wir wieder einen sehr volatilen Markt. Die am späteren Abend erscheinenden US-Bestandszahlen für Ölprodukte dürften relativ wenig Beachtung finden. Fachleute rechnen gegenüber der Vorwoche mit einer marginalen Zunahme der Rohölvorräte von 0.8 Mio. Fass. Die Marktteilnehmer werden aber ihren Fokus ganz klar auf das OPEC Meeting von morgen Mittwoch richten.

Aktuell tendieren die Ölnotierungen schwächer. An der Londoner ICE wird die Tonne Gasöl 4 Dollar tiefer angeboten. Für ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent müssen 33 Cent weniger bezahlt werden. Der US Dollar konnte seit gestern gegenüber dem Schweizer Franke leicht zulegen.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0122
Stand: 29.11.2016, nächstes Update: 30.11.2016

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG