Ölpreis-Marktnews: Archiv

Aufwärtstrend dürfte ins Stocken geraten

06.12.2016
Die wichtige Widerstandsmarke von 55 Dollar pro Fass beim Rohöl der Sorte Nordsee Brent wurde zwar zeitweise mit Notierungen bis 55.33 Dollar pro Fass durchbrochen, nachhaltig schafften es aber die Rohölpreise nicht über die 55 Dollar Marke. Entsprechend setzten Gewinnmitnahmen ein.

Der Aufwärtstrend der letzten Tage dürfte in den nächsten Tagen ins Stocken geraten, weil gestern die Produktionszahlen Russlands sowie der OPEC bekannt gegeben wurden. Die Kartellmitglieder haben im November 34.19 Mio. Fass Rohöl gefördert, das sind satte 1.7 Mio. Fass mehr als die am
30. November vereinbarten 32.5 Mio. Fass. Russland hat mit 11.21 Mio. Fass pro Tag soviel Erdöl gefördert, wie seit 30 Jahren nicht mehr.
Heute Abend wird das API nach Börsenschluss New York die neuesten US-Bestandszahlen für Ölprodukte veröffentlichen. Fachleute gehen davon aus, dass die Rohölvorräte in Amerika gegenüber der Vorwoche um 1.1 Mio. Fass gesunken sind. Die Produktlager dürften um rund 2 Mio. Fass angestiegen sein.

Aktuell tendieren die Ölnotierungen leicht weicher. An der Londoner ICE wird die Tonne Gasöl 2 Dollar tiefer angeboten. Für ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent müssen 26 Cent weniger bezahlt werden. Der US Dollar hat gegenüber dem Schweizer Franken leicht an Wert verloren.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.007
Stand: 06.12.2016, nächstes Update: 07.12.2016

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG