Ölpreis-Marktnews: Archiv

Die Ölpreise sind am Mittwoch gefallen

07.12.2016
Gestern am frühen Nachmittag konnten die Preise den Rückgang vom Montag fortsetzen. Nach dem gestrigen Jahreshoch war der Preisrückgang von Gewinnmitnahmen nach der OPEC-Kürzungs-Rallye gekennzeichnet.

Heute im frühen Handel gaben die Preise nach. Es besteht die Skepsis, ob der kürzlich gefasste OPEC-Kürzungsbeschluss für eine Eindämmung der Ölschwemme sorgen kann. Die OPEC und Russland förderten im November auf Rekordhoch. Auch aus Nigeria wird bis Ende des Jahres ein höherer Output erwartet. Zusätzlich nimmt in den USA die Zahl der Förderanlagen zu. Die Bestandszahlen die gestern von API veröffentlicht wurden, zeigen zwar einen höher als erwarteten Abbau beim Rohöl, dafür stiegen die Bestände in Cushing deutlich an, und die Mitteldestilate kamen viel höher als erwartet. Heute Nachmittag werden die DOE-Bestandszahlen veröffentlicht.

Aktuell tendieren die Ölnotierungen leicht weicher. Für ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent müssen 22 Cent weniger bezahlt werden.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0099
Stand: 07.12.2016, nächstes Update: 08.12.2016

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG