Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise sinken wieder

20.12.2016
Nach einem anfänglich festeren Start in die neue Woche drehten gestern Nachmittag die Ölpreise nach Süden ab, so dass am Abend die Schlusskurse mehrheitlich im negativen Bereich endeten. Gründe für die schwache Verfassung der Preise waren einerseits das Fehlen von Preis treibenden Nachrichten und andererseits der starke US-Dollarkurs.

Die Marktteilnehmer richten ihr Augenmerk weiterhin auf die OPEC Mitglieder. Es wird mit Spannung erwartet, wie stark sich die Kartell Mitglieder an die am 29. November getroffenen Vereinbarungen halten werden. Einige Produzenten sollen für den Januar bereits Kürzungen von Liefermengen angekündigt haben. Die Spezialisten der Investmentbank JP Morgan hingegen glauben nicht daran, dass die Zusagen zu den Förderkürzungen bis zum Ende des Jahres 2017 eingehalten werden. Sie rechnen spätestens ab dem 4. Quartal mit einer steigenden Produktion. Aber das sind momentan nur Spekulationen. Wir glauben, dass sich die Märkte aufgrund der bevorstehenden Feiertage schon diese Woche beruhigen werden. Man wird die Positionen gegen das Jahresende herunterfahren beziehungsweise glattstellen. Dies könnte Preisabschläge zur Folge haben.

Aktuell tendieren die Ölnotierungen praktisch unverändert. Für ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent müssen 10 Cent mehr bezahlt werden

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0271
Stand: 20.12.2016, nächstes Update: 21.12.2016

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG