Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise bleiben unverändert

27.12.2016
Zum Wochenschluss und vor den Festtagen war es am Freitag ruhig an den Ölmärkten. Die Marktteilnehmer glauben immer noch daran, dass die von den Ölförderländern beschlossenen Produktionskürzungen durchgesetzt werden. Entsprechend konnten sich die Notierungen gut halten.

Für die laufende Woche erwarten wir keine grossen Spreizsprünge. Einerseits fehlen dem Markt neue Impulse, andererseits befinden sich viele Marktteilnehmer in den Weihnachtsferien.

Aktuell tendieren die Ölnotierungen etwas fester. An der Londoner ICE werden beim Gasöl noch Teile der Aufschläge aus Übersee nachgeholt. Ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent kostet 18 Cent mehr als am Freitag. Aufgrund der Trockenheit steigen die Frachtkosten auf dem Rhein weiter an. Niederschläge sind in den kommenden Tagen keine in Sicht. Deshalb müssen wir damit rechnen, dass der Transport auf der Rheinschiene noch teurer wird.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0267
Stand: 27.12.2016, nächstes Update: 28.12.2016

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG