Ölpreis-Marktnews: Archiv

Marktteilnehmer sind nicht sicher ob Produktionskürzungen eingehalten werden

09.01.2017
Der Öl Handel war am Freitag weitgehende technisch geprägt. Nachdem die Widerstandsmarken von 57.50 Dollar pro Fass beim Rohöl der Sorte Nordsee Brent und 54.45 Dollar pro Fass beim Crude nicht nach oben durchbrochen werden konnten, drehten die Notierungen wieder nach unten ab, endeten aber dennoch leicht über den Schlusskursen des Vortags.

Die Marktteilnehmer sind sich gar nicht sicher, ob die von den OPEC und nicht-OPEC Mitgliedern vereinbarten Produktionskürzungen tatsächlich auch eingehalten werden. Saudi Arabien hat zwar verlauten lassen, dass die Januar Produktion um 486‘000 Fass pro Tag gekürzt wird und Kuwait soll nach eigenen Angaben die Fördermengen auch reduziert haben. Hingegen wird der Irak sein Versprechen höchstwahrscheinlich nicht einhalten. Die Dezemberproduktion aller Kartellmitglieder lag gemäss ersten Schätzungen bei 34.18 Mio. Fass pro Tag, das sind nur 100‘000 Fass weniger als im November und immer noch 1.68 Mio. Fass mehr als die ab dem 1. Januar gültigen 32.5 Mio. Fass pro Tag.

Aktuell tendieren die Ölnotierungen uneinheitlich. Ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent kostet 23 Cent weniger als am Freitag. Die Rheinpegelstände dürften diese Woche nicht mehr sinken. Für den Donnerstag ist etwas Regen angesagt. Am Wochenende könnte es auch Niederschläge geben.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0174
Stand: 09.01.2017, nächstes Update: 10.01.2017

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG