Ölpreis-Marktnews: Archiv

US Bestandszahlen zeigen Zunahme bei Rohöl und Fertigprodukten

11.01.2017
Die Ankündigung des US-Energieministeriums, dass 8 Mio. Fass Rohöl aus den strategischen Reserven auf den Markt gebracht werden, drückte gestern im Verlaufe des Nachmittags stark auf die Ölnotierungen. Ebenfalls belastend wirkten sich die Prognosen betreffend die Entwicklung der US-Lagerbestände aus. Dazu kam noch, dass der Iran verlauten liess, er wolle im Februar seine Rohölexporte ab dem im Süden gelegenen Hafen Basra auf ein Allzeithoch steigern.

Die gestern vom API nach Börsenschluss New York veröffentlichten US-Bestandszahlen für Ölprodukte zeigten gegenüber der Vorwoche sowohl bei den Fertigprodukten als auch beim Rohöl Zunahmen der Lager. Dies wurde aber von den Fachleuten auch so erwartet. Leicht überraschend ist nur starkte Zunahme der Heizölvorräte. Insofern dürfte die Reaktion des Marktes auch nicht allzu gross sein. An der New Yorker Börse werden die Preise auch schon leicht nach oben korrigiert. Die EIA veröffentlicht ihren Bericht heute Nachmittag um 16.30 Uhr.

Aktuell tendieren die Ölnotierungen leicht fester. In New York wird die Tonne Heizöl 1 Dollar höher gehandelt. Ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent kostet 20 Cent mehr als gestern.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0168
Stand: 11.01.2017, nächstes Update: 12.01.2017

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG