Ölpreis-Marktnews: Archiv

Erstaunliche Reaktion auf US Bestandszahlen

26.01.2017
Gestern zeigten die Ölnotierungen eine erstaunliche Reaktion auf die neuesten US Bestandszahlen für Ölprodukte. Nach dem die EIA gegenüber der Vorwoche von einer Zunahme der Benzinvorräte um 6.8 Mio. Fass berichtete und um 2.8 Mio. Fass höhere Rohöllager auswies, stiegen die Notierungen an. Dies, obwohl die Fachleute mit plus 0.4 Mio. Fass zumindest beim Benzin einen deutlich tieferen Anstieg der Bestände prognostiziert hatten. Offen-sichtlich haben die Marktteilnehmer die rückläufigen Importe und die schwächere Raffinerieauslastung in den USA stärker gewichtet.

Fachleute nennen als einer der Gründe für die festen Ölpreise auch den weichen US Dollar. Der Greenback hat gegenüber den anderen wichtigen Währungen seit Anfang Januar 3.9% an Wert eingebüsst. Preis stützend wirkten sich auch die vom neuen US-Präsidenten angekündigten Massnahmen zur Ankurbelung der Wirtschaft aus. Sollten diese greifen, so dürfte die Nachfrage nach Ölprodukten in den USA steigen.

Aktuell tendieren die Ölnotierungen fester. Für ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent müssen 45 Cent mehr bezahlt werden. Die Rheinfrachten könnten in den nächsten Tagen leicht sinken. Für den Wochenbeginn sind etwas Regen und mildere Temperaturen angesagt.

 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.999
Stand: 26.01.2017, nächstes Update: 27.01.2017

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG