Ölpreis-Marktnews: Archiv

Aktuell tendieren die Ölnotierungen weicher

01.02.2017

Gestern tendierten die Ölnotierungen an den wichtigsten Handelsplätzen nach einem schwächeren Start in den Tag fester. Gemäss der Nachrichtenagentur Reuters haben die OPEC-Mitglieder im Januar ihre Ölproduktion um täglich 958‘000 Fass reduziert. Vereinbart wurde eine Kürzung von 1,164 Mio. Fass. Das heisst, die Kartellmitglie-der hielten sich zu 82% an die Abmachung. Die Börsen quittierten gestern diese Einhaltung mit höheren Preisen.

Zusätzliche unterstützt wurden die Ölnotierungen vom schwächeren US-Dollarkurs. Nachdem der Chef des National Trade Council in den USA sagte, der Euro sei klar unterbewertet, zog die Gemeinschaftswährung an, der Greenback gab nach. Gestern hat das API nach Börsenschluss New York die neuesten US-Bestandszahlen für Ölprodukte veröffentlicht. Diese zeigen gegenüber der Vorwoche einen unerwartet starken Aufbau der Rohöllager. Die Ölnotierungen reagieren mit leichten Abschlägen. Die EIA wird ihren Bericht heute Nachmittag publizieren.

Aktuell tendieren die Ölnotierungen marginal weicher. An der Londoner ICE werden noch die nächtlichen Abschlä-ge aus Übersee nachgeholt, deshalb kostet die Tonne Gasöl 6 weniger. In New York wird die Tonne Heizöl 1 Dollar tiefer angeboten. Für ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent müssen 11 Cent weniger bezahlt werden. Die Rheinfrachten sind leicht gefallen. Am Wochenende könnte es weitere Niederschläge geben.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9891
Stand: 01.02.2017, nächstes Update: 02.02.2017

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG