Ölpreis-Marktnews: Archiv

Die verhängten Sanktionen gegen den Iran sorgen für Verunsicherung

06.02.2017
Zum Wochenende stiegen praktisch alle Ölnotierungen nochmals an. Die Marktteilnehmer sind immer noch sehr zuversichtlich, dass die Produktionskürzungen der OPEC und nicht OPEC Mitglieder bald einmal Auswirkungen auf das globale Angebot von Ölprodukten haben werden. Die Russen liessen verlauten, dass sie ihre geplante Kürzungsmenge schneller als vorgesehen erreichen werden. Die am Freitag von den USA gegen den Iran verhängten Sanktionen sorgen für einen Spannungsaufbau zwischen den beiden Ländern und verunsichern die Marktteilnehmer.

Iranische Offizielle haben gemeldet, dass die Produktion ihres Landes bis Ende März auf täglich 4 Mio. Fass Rohöl hinaufgefahren wird. Der Iran hat im 4. Quartal täglich 3.7 Mio. Fass Rohöl gefördert. In den USA ist die Anzahl der aktiven Ölabbaustellen vergangene Woche um 17 auf 583 angestiegen. Die US-Ölproduktion ist dennoch nicht wesentlich gestiegen. Fachleute behaupten, dass die Amerikaner die Produktionskürzungen der OPEC und nicht OPEC Förderstaaten mit ihren Liefermengen nicht ausgleichen können.

Aktuell tendieren die Ölnotierungen leicht fester. Ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent kostet 15 Cent mehr als am Freitag. Die Rheinfrachten sind am sinken.

 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9922
Stand: 06.02.2017, nächstes Update: 07.02.2017

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG