Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise stabiliseren sich

02.03.2010

Ein Barrel (159 Liter) der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im April kostete am Morgen 78,58 USD. Das waren 12 Cent weniger als zum Handelsschluss am Vortag. Der Preis für ein Fass der Nordseesorte Brent ebenfalls um 12 Cent auf 76,77 USD. Die Stabilisierung des Rohölpreises könnte mit dem gestern etwas fester tendierenden Kursverlauf des US-Dollar zusammenhängen.

Obwohl sich die Aktienbörsen weltweit von ihrer freundlichen Seite her zeigten, endeten gestern die Ölnotierungen an der New Yorker Börse unter den Schlusskursen vom Freitag. Grund dafür war hauptsächlich der US-Dollarkurs, welcher sich gegenüber den meisten harten Währungen, allen voran aber verglichen mit dem Euro verbessern konnte. Charttechnisch gesehen konnte die wichtige 80-Dollar Marke beim Rohöl nicht nachhaltig durchbrochen werden, obwohl der Rohölpreis bis zu 80,62 Dollar pro Fass angestiegen war. Zusätzlichen Druck auf die Ölpreise übten die heute und morgen erscheinenden US-Ölbestandeszahlen aus. Gemäss den Prognosen der Fachleute könnten die Rohöllager im Vorwochenvergleich zum fünften Mal in Folge angestiegen sein. Das API publiziert die Zahlen heute Nacht, die EIA morgen Nachmittag um 16.30 Uhr MEZ.

Aktuell tendieren die Notierungen an der elektronischen Nachtbörse in Übersee praktisch unverändert. Heizöl wird gerade Mal 0,5 Dollar pro Tonne, Benzin ca. 1 Dollar pro Tonne höher gehandelt. Ein Fass Rohöl kostet 78,62 Dollar. An der Londoner ICE werden noch Teile der Abschläge aus Übersee nachgeholt. Für die Tonne Gasöl müssen 6 Dollar weniger bezahlt werden als gestern Abend.


Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0818
Stand: 02.03.2010, nächstes Update: 03.03.2010

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG