Ölpreis-Marktnews: Archiv

Es werden eher höhere Ölpreise erwartet

27.02.2017
Vor dem Wochenende konnten die Ölnotierungen ihre Gewinne der vergangenen Handelstage nicht ganz halten. Bis zum Mittag stützten die neuesten US-Bestandszahlen für Ölprodukte die Preise. Dann setzten Gewinnmitnahmen ein. Gegen Sitzungsschluss wurden technische Korrekturen vorgenommen, so dass die Verluste nicht allzu gross ausfielen.

Heute Morgen präsentieren sich die Ölpreise fester. Saudi Arabien und die VAE haben versprochen, ihre Kürzungsquoten besser einzuhalten. Zudem ist die Zahl der Netto Long Positionen beim Rohöl in New York letzte Woche auf einen neuen Höchststand angestiegen. Grossinvestoren erwarten also für die nahe Zukunft eher höhere Ölpreise.

Für ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent müssen 66 Cent mehr bezahlt werden. Der US Dollar konnte gegenüber dem Schweizer Franken leicht zulegen.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0088
Stand: 27.02.2017, nächstes Update: 28.02.2017

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG