Ölpreis-Marktnews: Archiv

Unerwartet hohe Zunahme beim Rohölbestand

08.03.2017

Gestern tendierten die Ölnotierungen vorerst richtungslos. Gegen den Abend setzte dann eine leichte Abwärtsbewegung ein, so dass die beiden Rohölsorten bei Börsenschluss New York knapp im negativen Bereich endeten. Fachleute führen den kleinen Preisrückgang auf die Erwartungshaltung der Marktteilnehmer betreffend den neuesten US-Bestandszahlen für Ölprodukte zurück. Diese wurden am späteren Abend vom API veröffentlicht.

Beim Rohöl zeigten sie eine gegenüber der Vorwoche unerwartet starke Zunahme von 11.6 Mio. Fass. Fachleute hatten einen Anstieg der Vorräte um 1.7 Mio. Fass vorausgesagt. Die Auswirkung dieser Veränderung auf die Preise wurde durch die über Erwarten tieferen Benzinvorräte abgefedert. Fachleute tippten auf 1.3 Mio. Fass tiefere Benzinlager. Die effektive Abnahme der Bestände betrug 5 Mio. Fass und dies bloss ein paar Wochen vor Beginn der Driving Season.

Heute Morgen reagieren die Ölnotierungen deutlicher auf die US-Bestandszahlen. Die Rohölpreise geben mit minus 30 Cent pro Fass klar nach, während die Benzinpreise 5 Dollar pro Tonne höher tendieren.

 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.013
Stand: 08.03.2017, nächstes Update: 09.03.2017

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG