Ölpreis-Marktnews: Archiv

Markteilnehmer warten auf Berichte der OPEC und der IEA

14.03.2017
Verhaltener Start der Ölnotierungen in die neue Woche. Gestern endeten die Rohölpreise dies und jenseits des Atlantiks nach einem ereignisarmen Handelstag marginal unter den Schlusskursen vom Freitag. Die Produktpreise mussten etwas klarere Verluste einstecken, allen voran die New Yorker Benzinnotierungen mit - 6.89 Dollar pro Tonne.

Heute und morgen werden die Marktteilnehmer ihr Augenmerk besonders auf die monatlichen Berichte der OPEC und der IEA richten. Beachtung werden auch die neuesten US-Bestandszahlen für Ölprodukte finden. Fachleute prognostizieren im Vergleich zur Vorwoche einen Anstieg der Rohölvorräte um 3.2 Mio. Fass. Sollte sich diese Voraussage bewahrheiten, so wären weitere Preisabschläge möglich. Bei den Produkten sagen die Marktteilnehmer eher tiefere Lager voraus. Das API veröffentlicht seine Daten heute nach Börsenschluss New York.

Aktuell tendieren die Ölpreise unverändert bis ganz leicht fester. Ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent kostet 14 Cent mehr als gestern.

 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0075
Stand: 14.03.2017, nächstes Update: 15.03.2017

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG