Ölpreis-Marktnews: Archiv

Rohölpreise haben Höhenflug unterbrochen

18.04.2017
Am Montag haben die Preise nachgegeben. Aus Händlerkreisen war zu vernehmen, dass neue Daten über die Eröffnung von neuen Bohranlagen in den USA belastend wirkten. Diese Zahl sei zuletzt angestiegen. Diese Entwicklung steht im Gegensatz zu den Bemühungen des Ölkartells OPEC, die Preise durch Förderkürzungen anzuheben.

Die Rohölpreise hatten bereits Mitte der vergangenen Woche Ihren Höhenflug unterbrochen. Sie waren unter Druck geraten, nachdem das US-Energieministerium seine wöchentlichen Daten zu den Lagerbeständen und zur Ölproduktion am Mittwoch veröffentlicht hatte. Eine Verlängerung der OPEC-Kürzungsvereinbarung über den Juni hinaus ist noch unsicher. Saudi Arabien meinte, es sei noch zu früh um darüber zu entscheiden. Ein Treffen des Kartells am 25. Mai soll darüber Aufschluss geben. Heute am späten Abend werden die API-Daten veröffentlicht.

Aktuell tendieren die Ölpreise leicht schwächer. Ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent kostet 7 Cent weniger als gestern.

 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0042
Stand: 18.04.2017, nächstes Update: 19.04.2017

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG