Ölpreis-Marktnews: Archiv

Aufwärtsbewegung ist am Morgen etwas ins Stocken geraten

12.05.2017
Die Ölnotierungen konnten am Donnerstag nochmals leicht zulegen und die bis dahin erzielten Gewinne ausbauen. Die Marktteilnehmer haben einerseits das Gefühl, dass die Förderkürzungen der OPEC greifen und andererseits die Vorahnung, dass die Kartell-Mitglieder die Ende November 2016 getroffene Vereinbarung anlässlich ihres Meetings vom 25. Mai in Wien um ein halbes Jahr verlängern werden. Der neueste OPEC Monatsbericht zeigt, dass der April Ausstoss des Kartells bei täglich 31.73 Mio. Fass lag und zwar inklusive Libyen und Nigeria.

Heute Morgen ist die Aufwärtsbewegung etwas ins Stocken geraten. Die stets steigende Produktion in den USA wirkt als Bremse. Auch die Tatsache, dass wichtige Widerstandsmarken, wie die 450 Dollar beim Londoner Gasöl oder die 48 Dollar Marke beim Rohöl in New York nicht durchbrochen werden konnten, stabilisiert vorerst die Preise.

Aktuell tendieren die Ölnotierungen leicht fester. Ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent kostet 16 Cent mehr als gestern. Der US-Dollar zeigt sich gegenüber dem Schweizer Franken stabil.

 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0078
Stand: 12.05.2017, nächstes Update: 13.05.2017

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG