Ölpreis-Marktnews: Archiv

Verlängerung der Förderbegrenzung bis März 2018 denkbar

15.05.2017
Die Ölnotierungen endeten am Freitag nach einem richtungslosen Handel praktisch unverändert. Die steigende Produktion in den USA als Preis drückendes Argument und die mögliche Verlängerung der Förderbegrenzung als Preis treibender Faktor hielten sich gegenseitig die Waage.

Über das Wochenende liessen Saudi Arabien und Russland unisono verlauten, dass für sie die Verlängerung der aktuell gültigen Förderbegrenzung bis Ende März 2018 denkbar wäre. Das war natürlich Wasser auf die Mühlen der Haussiers. Die elektronischen Börsen reagieren heute Morgen mit deutlichen Aufschlägen. Unterstützt wird die aktuelle Aufwärtsbewegung auch vom schwachen US-Dollar. Dieser hat über das Wochenende gegenüber dem Schweizer Franken und dem Euro deutlich an Wert verloren.

In den USA ist die Anzahl der aktiven Ölabbaustellen letzte Woche erneut um 9 Einheiten auf 712 angestiegen. Die aktuelle Preisentwicklung führt tendenziell dazu, dass noch mehr Anlagen in Betrieb genommen werden.

Aktuell tendieren die Ölnotierungen klar fester. Ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent kostet 123 Cent mehr als am Freitag.

 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0009
Stand: 15.05.2017, nächstes Update: 16.05.2017

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG